Uns schmeckt's - Vorarlberg

Projektbeschreibung 

„Uns schmeckt´s“ - gesunde Ernährung für Volksschulkinder ist ein Pilotprojekt unter besonderer Berücksichtigung sozio-ökonomisch Benachteiligter in Vorarlbergs Volksschulen.

Ziele 

  • Volksschulkinder und deren Eltern haben einen positiven Zugang zu gesunder Ernährung und wissen welche Lebensmittel gesund/ungesund sind.
  • Einzelne Maßnahmen, die in der Schule umgesetzt werden, können nachhaltig im Familienalltag integriert werden.

Zielgruppe: Volksschulkinder, Lehrpersonen, Caterer, Mittagsbetreuerinnen, Familien

Zielgruppengröße: 4 Volksschulen, inkl. deren Familien, Lehrpersonen, Caterer und Mittagsbetreuerinnen, etwa 3500 Personen

Setting: Vorarlberger Volksschulen

Aktivitäten und Methoden

  • Der „Baukasten gesunde Ernährung“ - Der Baukasten wird aus bestehenden Best Practice Materialien gemeinsam mit Ernährungsexpert/innen und Pädagog/innen für alle vier Schulstufen entwickelt. Die Auswahl der Module, die in den Schulen umgesetzt werden erfolgt partizipativ mit den Eltern.
  • IST Analyse Gemeinschaftsverpflegung und Netzwerk Schulverpflegung Situationserhebung zum Thema Mittagessen in Vorarlbergs Volksschulen und Erfassung der Verpflegungsanbieter. Initiierung eines Netzwerks der Schulverpflegungseinrichtungen.
  • Bedürfniserhebung unter Eltern - Die Ernährungsbedürfnisse der Eltern aus sozio-ökonomisch benachteiligten Verhältnissen werden erhoben, da deren Kinder laut Studien wenig von Ernährungsprojekten an Schulen profitieren. Mittels Fokusgruppen werden die Bedürfnisse in Bezug auf eine gesunde Ernährung in sozio- ökonomisch benachteiligten Familien festgestellt.
  • Partizipative Entwicklung von Modulen - Entsprechend der Ergebnisse der Bedürfniserhebung entwickeln sozio- ökonomisch benachteiligte Eltern gemeinsam mit Ernährungsexpert/innen Module für den „Baukasten gesunde Ernährung“.
  • Schulungen und Workshops für das Lehrpersonal, Mittagsbetreuung, Küchenpersonal Thema sind hier die Grundlagen zur Ernährung von Kindern. Abgestimmt mit den „Österreichischen Empfehlungen zur Ernährung von Kindern im Alter von 4 bis 10 Jahren“ und den „Österreichischen Empfehlungen für das Mittagessen in der Schule“. Die schulinternen Coachings werden mit einer Zufriedenheitsabfrage der Kinder starten und entwickeln gemeinsam mit dem Personal entsprechende Lösungen für die Mittagsverpflegung an der Schule.
  • Wissensstand Erhebung Kinder - Zu Beginn und am Ende des Projekts wird der Wissensstand der Kinder in Bezug auf gesunde Ernährung an den beteiligten Schulen mittels Online Fragebogen erhoben und überprüft, ob die Maßnahmen zu einer Wissenssteigerung geführt haben.
  • Weiterbildung Sensibilisierung - Aus der Bedürfnisanalyse wird eine adäquate Kommunikation und Sensibilisierung für den positiven Umgang zusammengestellt. Die Schulungen für Lehrpersonal, Küchenpersonal und Mittagsbetreuung werden entsprechend angepasst. Handlungsempfehlungen für Gesundheitsförderungsprojekte an Volksschulen zur Erreichung sozio- ökonomisch schwacher Familien werden abgeleitet und erstellt.
  • Landesweites Angebot - Der Baukasten Ernährung und die Schulungen werden entsprechend der Evaluation angepasst und dann landesweit in Vorarlberg angeboten.

Kooperationspartner: Bildungsdirektion, IfS (Schulsozialarbeit), SUPRO „Gesund Aufwachsen“, Landeselternverband, Kinderbetreuung Vorarlberg, ARGE Küchenleitung, Landwirtschaftskammer, Abteilung Jugend, Familie Land Vorarlberg, GÖGmbH

Evaluation: queraum Salzburg


Projektdurchführende Organisation:  aks gesundheit GmbH

Kontakt: Birgit Höfert, birgit.hoefert@aks.or.at

Link zur Projekthomepage: https://www.aks.or.at/